Nordseekrabben auf Graupen und grünem Spargel

Nordseekrabben auf Graupen und grünem Spargel

Zutaten : Nordseekrabben auf Graupen

125 g Nordseekrabben

100 g Graupen (Gerstengraupen)

30 g Lauch, fein gewürfelt

30 g Möhre(n), fein gewürfelt

30 g Knollensellerie, fein gewürfelt

1 TL Kapern

½ Liter Hühnerbrühe

Butter

16 Stange/n Spargel, grün

Salz und Pfeffer

1 Prise(n) Zucker

Zubereitung : Nordseekrabben auf Graupen

Graupen in ein Sieb geben und gründlich waschen, anschließend in der Hühnerbrühe 5 Minuten kochen, dann den geschlossenen Topf von der Platte schieben und die Graupen 50 Minuten quellen lassen. Wieder in ein Sieb geben und den Schleim gründlich unter laufendem Wasser wegspülen, bis es klar bleibt.

Gemüsewürfel eine Minute in kochendem, gesalzenem Wasser blanchieren, eiskalt abschrecken und gut abtropfen lassen.

In einer Stielkasserolle 1 EL Butter schmelzen, die Graupen, das Gemüse und die Kapern hineingeben und gründlich vermischen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Spargelstangen im unteren Drittel schälen und in kochendem Wasser 5 Minuten blanchieren. Kalt abschrecken, dadurch wird die Farbe leuchtend grün. Spargel schräg geschnitten halbieren und in einer Pfanne in geschmolzener Butter schwenken. Dabei mit etwas Salz und einer Prise Zucker würzen. Der Spargel soll „Biss“ behalten.

In der Mitte der Teller jeweils einen gehäuften Esslöffel Graupen und 4 Spargelstücke platzieren. Darauf die Krabben verteilen und servieren.

Quelle Nordseekrabben auf Graupen

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert