Home Alle Rezepte ZARTE SAFTSCHNITZEL MIT NUDEL

ZARTE SAFTSCHNITZEL MIT NUDEL

by sofia
ZARTE SAFTSCHNITZEL MIT NUDEL

Zutaten für 2 Portionen : ZARTE SAFTSCHNITZEL MIT NUDEL

  • 2 Stk Rindsschnitzel á 200 Gramm (Gusto oder S
  • 2 EL Senf
  • 50 g Hamburger Speck (fein geschnitten)
  • 1 Stk Knoblauchzehe (fein gehackt)
  • 3 TL Maizena
  • 2 EL Öl
  • 1 Prise Majoran
  • 1 TL Paprikapulver (edelsüß)
  • 1 TL Paprikapulver (scharf)
  • 1 l Rinderbrühe
  • 0.5 l Gemüsebrühe
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1 Tasse Suppengrün (fein gehackt)
  • 8 Stk Champignons (blättrig geschnitten)
  • 50 ml Rotwein (trocken)
  • 2 EL Cremefine zum Kochen
  • 1 Stk Zwiebel (fein gehackt)
  • 250 g Spiralnudeln
  • 1 Prise Oregano
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Salz

Zubereitung ZARTE SAFTSCHNITZEL MIT NUDEL

  1. Für die Saftschnitzel zuerst den Backofen auf 60°C vorheizen. Die Rindsschnitzel dünn klopfen, beidseitig mit Salz/Pfeffer würzen und mit Senf einstreichen. Das Öl in einer schweren Pfanne erhitzen und die Schnitzel darin beidseitig scharf anbraten. Fleisch heraus nehmen, in Alufolie wickeln und im Backofen warm halten.
  2. Im Bratenrückstand nun den Speck hell anrösten, das fein gewürfelte Suppengrün, die Champignons und den Zwiebel hinzufügen – kurz durchrösten. Das Tomatenmark, den Paprika und den Knoblauch hinzufügen, abermals kurz mitrösten. Das Ganze sofort mit Rotwein ablöschen und der Rinderbrühe aufgießen. Majoran und Oregano einstreuen und kurz aufkochen lassen, Herd auf kleinste Stufe schalten – Fleisch aus der Alufolie nehmen und in die Sauce geben.
  3. Zugedeckt für 2 Stunden weichdünsten – gelegentlich umrühren damit sich nichts ansetzt – immer wieder etwas Gemüsebrühe nachgießen (die Schnitzel sind dann fertig wenn man sie mühelos mit der Gabel zerteilen kann.
  4. Nun kann man je nach Geschmack die Sauce passieren oder mit den Stückchen lassen – zum Eindicken der Sauce löst man das Maizena in 2-3 EL Wasser auf – und rührt es unter die kochende Sauce (zum Eindicken die Schnitzel kurz aus der Pfanne nehmen) je nach Belieben mehr eindicken oder mit Suppe etwas verdünnen – zum Abschluss 2 EL Cremefine in die nicht mehr kochende Sauce einrühren – abschmecken.
  5. Spiralnudeln nach Packungsanleitung kochen, abseihen/abschrecken. Das Saftfleisch mit den Spiralnudeln zusammen anrichten und mit etwas Petersilie bestreut servieren.

Quelle : https://gutekueche.at

Foto : gutekueche.at

SIE KÖNNEN AUCH MÖGEN

Hinterlasse einen Kommentar