Home einfache rezepte WIENER KRUSTENSCHWEINSBRATEN

WIENER KRUSTENSCHWEINSBRATEN

by sofia
Wiener Krustenschweinsbraten

Zutaten für 5 Portionen

  • 1000 g Schweineschulter
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 TL Kümmel
  • 3 Stk kleine Zwiebeln
  • 5 Stk Knoblauchzehen
  • Zutaten Serviettenknödel
  • 3 Stk Eier
  • 500 g Knödelbrot
  • 500 ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • 1 Bund Petersilie
  • 2 EL Mehl

Zubereitung

  1. Die Schweineschulter wird unter kalten Wasser abgespült und mit einem Tuch trocken getupft. Anschließend wird sie kreuzweise eingeschnitten, und gut mit Salz, Pfeffer und Kümmel eingerieben. Die Schwarte wird nun noch oben in eine Kasserolle gelegt und 0.25L Wasser hinzugefügt.
  2. Schälen Sie sowohl Zwiebeln als auch den Knoblauch und geben Sie die geviertelten Stücke zum Fleisch dazu. Das Ganze kommt nun für 90 Minuten bei 180° C (Gasherdstufe 3) in den Ofen zum Braten.
  3. Nach 90 Minuten wird der Braten gewendet und weitere 30 Minuten im Ofen geschmort.
  4. Während der Wartezeit wird für die Serviettenknödel das Knödelbrot in der warmen Milch getränkt und kurz zum Quellen stehen gelassen.
  5. Dann werden in einer extra Schüssel die Eier verquirlt und zum Brotmilchgemisch hinzugefügt. Auch die Petersilie wird, nachdem sie fein gehackt wurde, beigemengt. Nun wird alles gesalzen und eine Stunde zum Durchziehen stehen gelassen.
  6. Nach der Wartezeit wird das Mehl unter den Knödelteig gemischt und das Ganze zu einer Rolle geformt. Diese wird dann auf eine feuchte Serviette gelegt und mit einer Schnur so zusammengebunden, dass die Rolle verschlossen ist.
  7. Der eingewickelte Teig kommt nun in einem großen Topf mit kochendem Salzwasser und wird 35-40 Minuten darin gekocht.
  8. Nachdem der Knödel gar ist, wird er aus dem Wasser genommen, entwickelt und in fingerdicke Scheiben geschnitten. Auch der Braten wird, im Idealfall zeitgleich, aus dem Backofen genommen, in Scheiben geschnitten und auf den Tellern angerichtet. Nun wird alles mit dem Bratensaft übergossen und serviert.
  • Quelle : https://gutekueche.at
  • Foto : gutekueche.at

SIE KÖNNEN AUCH MÖGEN

Hinterlasse einen Kommentar