Home Alle Rezepte Spargelcremesuppe à la Tick

Spargelcremesuppe à la Tick

by carmen
Spargelcremesuppe à la Tick

Zutaten : Spargelcremesuppe à la Tick

  • 1 ½ kg Spargel, weiß, 2. Sorte
  • 3 Liter Wasser
  • 100 g Sellerie
  • 3 EL Butter
  • 2 EL Zucker
  • 100 ml Sahne
  • Salz
  • Pfeffer, weiß, frisch gemahlen
  • 2 EL Speisestärke

Zubereitung : Spargelcremesuppe à la Tick

Den Spargel schälen.

Die Spargelschalen mit kaltem Wasser aufsetzen, zum Kochen bringen und 20 Minuten bei kleiner Hitze simmern lassen. Ich kaufe übrigens den Spargel i. d. R. geschält und lasse mir die Schalen dazugeben. Für eine Suppe bevorzuge ich die 2. Sorte, weil sie dünner ist. Bevor an dieser Stelle die Diskussionen von wegen der Spargelschalen / Pestizide / Bitterstoffe aufkommen: Einfach Bio-Spargel nehmen, damit geht man bei Ungewissheit mit den Pestiziden auf Nummer sicher und wenn man die Schalen nicht länger als 20 Minuten bei ganz kleiner Hitze auskocht, wird auch nichts bitter. Nur bitte an dieser Stelle noch nicht salzen oder Butter oder sonst irgendetwas hinzufügen, weil wir den Geschmack des Spargels ja im Sud haben möchten (Thema Osmose).

Das kleine Stück Sellerie in kleine Würfel schneiden. Der Sellerie soll am Ende eigentlich nicht groß raus schmecken, aber er hebt unglaublich den Eigengeschmack des Spargels an. Kann man natürlich auch weg lassen – einfach mal ausprobieren!

Den Spargel in kleine Stücke schneiden. Dabei die Spargelköpfe mit dem ersten Abschnitt gesondert vom zweiten Abschnitt in Schälchen geben.

Nach 20 Minuten die Spargelschalen durch ein Sieb schütten und das Wasser auffangen. Etwa 100 ml von der Flüssigkeit abnehmen und zur Seite stellen.

2 EL Butter auslassen und darin die Spargelstückchen vom zweiten Abschnitt schnell und heiß mit 1 EL Zucker braten und etwas karamellisieren. Die Selleriewürfeln hinzugeben, mit dem Spargelwasser und der Sahne aufgießen, gut salzen, zum Kochen bringen und bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten offen köcheln lassen.

Die Spargelköpfe und die ersten Abschnitte in einer Pfanne mit 1 EL Butter und 1 EL Zucker etwas braten und karamellisieren. Dann aus der Pfanne nehmen und zum Abtropfen auf ein Küchenpapier legen.

Nach 20 Minuten die Suppe pürieren. Die gebratenen Spargelköpfe hinzufügen und noch einmal ca. 5 Minuten köcheln lassen. Die Spargelstückchen sollen noch etwas Biss haben.

Die Speisestärke mit dem zurückgestellten und inzwischen abgekühlten Spargelwasser glatt rühren und unter die Suppe ziehen. Diese noch einmal aufkochen und etwa 1 Minute köcheln lassen.

Die Suppe nach Belieben mit etwas frisch gehacktem Schnittlauch servieren.

Quelle Spargelcremesuppe à la Tick : https://www.chefkoch.de

Foto : chefkoch.de

SIE KÖNNEN AUCH MÖGEN

Hinterlasse einen Kommentar