Home einfache rezepte PEKING ENTE

PEKING ENTE

by sofia
PEKING ENTE

Zutaten für 4 Portionen : PEKING ENTE

  • 1 Stk Ente, ausgenommen u. gewaschen
  • 8 Stk Frühlingszwiebeln, dünn geschnitten
  • 1 Stk Gurke, in 5 cm Streifen geschnitten
  • 1 kg gekochter Reis od. 16 dünne Eierkuchen
  • 125 ml Wasser
  • 2 TL Sake od. Wodka
  • 2 TL weißer Malzessig
  • 2 TL heller Sirup
  • 2 Schuss Erdnußöl zum Fritieren
  • 2 EL chinesische Austernsauce
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Chinagewürz
  • 250 ml Pflaumensauce od. Hoisin-Sauce

Zubereitung PEKING ENTE

  1. Die gewaschene Ente gut trockentupfen. Chinagewürze, Salz und Austernsauce mischen und das Innere der Ente damit einreiben. Den Hals der Ente mitsamt der Haut mit einer Schnur so zusammenbinden, daß man sie aufhängen kann. In einem Durchschlag 5mal mit kochendem Wasser überbrühen, dazwischen immer wieder abtrocknen. Zum Schluss sorgfältig trockentupfen.
  2. Die Zutaten für die Glasur -heller Sirup, weißer Malzessig, Sake oder Wodka, Wasser- in einem kleinen Topf zum Kochen bringen und etwa 10 Min. dicklich einkochen lassen. Mit einer Bürste die Glasur über die ganze Ente streichen. Den Vogel an der Schnur an einem heißen, windigen Ort aufhängen oder mit einem Fön oder Ventilator trocknen. Einen großen Wok oder eine große, tiefe Pfanne zu einem Drittel mit Öl füllen, die Ente hineinlegen. Das Öl erhitzen und die Ente mit dem Rücken auf ein Bratrost in den auf 190° -Gas Stufe 5- vorgeheizten Backofen und brät sie 45 Min. Dann die Ente mit der Brust nach unten drehen und bei 150° -Gas Stufe 2- weitere 30 Min. braten. Die Ente wieder auf den Rücken drehen und sie in 30 Min. zu Ende braten.
  3. Die fertige Ente wird mit Haut und Knochen in 1 cm dicke Scheiben geschnitten. Am besten nimmt man dazu ein kleines Hackebeil. Heiß mit Reis oder Pfannkuchen servieren und Gurken, Frühlingszwiebeln und Sauce -Pflaumensauce oder Hoisin-Sauce- dazu reichen.

Quelle : https://gutekueche.at

Foto : gutekueche.at

SIE KÖNNEN AUCH MÖGEN

Hinterlasse einen Kommentar