Home Alle Rezepte Marinierter Spargel mit Tomaten und Mozzarella

Marinierter Spargel mit Tomaten und Mozzarella

by carmen
Marinierter Spargel mit Tomaten

Zutaten Marinierter Spargel mit Tomaten

  • 1 kg Spargel, weiß
  • ½ Liter Gemüsebrühe
  • ¼ Liter Weißwein, trockener
  • ½ Zwiebel(n)
  • 1 Zitrone(n), Saft davon
  • 1 Zwiebel(n), rot
  • 4 Tomate(n)
  • 200 g Mozzarella
  • 2 EL Olivenöl, natives
  • 1 Zehe/n Knoblauch
  • 5 EL Himbeeressig, guter
  • etwas Salz und Pfeffer
  • Zucker
  • 1 Kästchen Kresse

Zubereitung : Marinierter Spargel mit Tomaten

Gemüsebrühe mit dem Weißwein, einer halbierten Zwiebel und dem Saft einer Zitrone zum Kochen bringen. Den geschälten Spargel darin wie gewohnt je nach Dicke garen (ca. 10 – 15 Min.) und den Sud aufheben! Spargel auf einer Platte mit Rand (damit die Marinade nicht davon läuft!) anrichten.

Tomaten und Mozzarella würfeln und über den Spargel verteilen.

Für das Dressing 1 rote Zwiebel fein reiben, mit ca. 2 EL Olivenöl, 1 zerdrückten Knoblauchzehe, 1/8 Liter Spargelfond (vom Kochen) und 5 EL Himbeeressig mischen, mit Zucker, Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken. Über den Spargel geben und eine Stunde ziehen lassen.

Mit Kresse garnieren.

Knuspriges Baguette dazu servieren.

Tipps:

  • Muss nicht unbedingt eine ganze Stunde sein, aber ziehen sollte er auf jeden Fall. Wenn der Hunger sehr groß ist, reicht auch eine halbe Stunde.
  • Menge reicht als sattes Hauptgericht für zwei Personen oder als Vorspeise bzw. leichteres Gericht für vier Personen.
  • Wichtig: Beim Himbeeressig auf gute Qualität achten, damit steht und fällt dieses Gericht. Die Supermarkt-Essige sind meist mit synthetischem Himbeer-Aroma. Lieber beim Feinkostladen nach einer Sorte mit Fruchtfleisch schauen. Lohnt sich auf jeden Fall, denn Himbeer-Essig könnt ihr noch vielseitig verwenden (z.B. zu Feldsalat mit Walnüssen oder zum Abschmecken von Wildgerichten).

Quelle Marinierter Spargel mit Tomaten : https://www.chefkoch.de

Foto : chefkoch.de

SIE KÖNNEN AUCH MÖGEN

Hinterlasse einen Kommentar