Home einfache rezepte FASCHIERTE-KRAUT-STRUDEL

FASCHIERTE-KRAUT-STRUDEL

by sofia
FASCHIERTE-KRAUT-STRUDEL

Zutaten für 4 Portionen : FASCHIERTE-KRAUT-STRUDEL

  • 3 EL Pflanzenöl
  • 1 Prise Mehl für die Arbeitsfläche
  • 1 Prise Zucker
  • 1 TL Weißweinessig
  • 200 ml Rindsuppe (Fleischbrühe)
  • 1 EL Kümmel
  • 250 g gemischtes Faschiertes
  • 50 g Räucherspeck
  • 1 Stk große Zwiebel
  • 3 Stk Knoblauchzehen
  • 500 g Weißkraut
  • 50 g flüssige Butter für das Backblech
  • Zutaten für den Strudelteig
  • 200 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 4 EL Pflanzenöl
  • 100 ml Wasser, lauwarm
  • Zutaten für den Dip
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1 Becher Kefir (180 g)
  • 1 Prise edelsüßes Paprikapulver
  • 1 Prise rosenscharfes Paprikapulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 5 EL Sauerrahm

Zubereitung FASCHIERTE-KRAUT-STRUDEL : FASCHIERTE-KRAUT-STRUDEL

  1. Für den Strudelteig mit den Knethaken des elektrischen Handrührgeräts aus Mehl, Salz, Wasser und Öl einen Teig kneten. Mit den Händen weitere 10 Minuten kneten, den Teig in Klarsichtfolie wickeln und für 30 Minuten ruhen lassen.
  2. Inzwischen das Weißkraut putzen, waschen, hobeln und in einem Sieb abtropfen lassen. Den Knoblauch und Zwiebel abschälen und mit dem Speck fein würfelig schneiden.
  3. Das Öl in einem Topf erhitzen und darin Knoblauch, Speck und Zwiebel andünsten. Faschiertes hinzufügen und unter Rühren krümelig braten.
  4. Nun das Kraut einrühren und unter gelegentlichem Umrühren mitbraten. Mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen, die Fleischsuppe angießen und 10 Minuten köcheln lassen. Mit Weißweinessig und Zucker nach Belieben abschmecken und abkühlen lassen.
  5. Den Backofen auf 220° C (Umluft 200° C, Gas Stufe 4-5) vorheizen und ein Backblech mit Butter einstreichen. Den Teig in 2 Portionen teilen und jeweils auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals gut kneten. Nacheinander dünn ausrollen, auf ein Küchentuch legen und die Teigränder gut ausziehen. Die Kraut-Faschierte-Masse darauf verteilen, dann den Teig aufrollen. Die Ränder mit Wasser verkleben, andrücken und die Strudel auf das eingefettete Blech legen.
  6. Die Strudel mit der übrigen Butter bestreichen und im Ofen für ca. 35 Minuten knusprig backen.
  7. Inzwischen für den Dip den Schnittlauch waschen, in Röllchen schneiden, mit Kefir, den beiden Paprikapulversorten, Sauerrahm, Salz und Pfeffer verrühren und kalt stellen.
  8. Die Strudel in 5-8 cm dicke Scheiben schneiden und mit dem Dip servieren.

Quelle : https://gutekueche.at

Foto : gutekueche.at

SIE KÖNNEN AUCH MÖGEN

Hinterlasse einen Kommentar