Home neue Rezepte Earl Grey-Zitronen-Sandkuchen

Earl Grey-Zitronen-Sandkuchen

by carmen
Earl Grey-Zitronen-Sandkuchen

Zutaten Earl Grey-Zitronen-Sandkuchen

  • 300 g Weizenmehl
  • 150 g Butter, oder Margarine
  • 150 g Zucker, oder Puderzucker
  • 125 ml Milch
  • 3 Ei(er)
  • 1 Zitrone(n)
  • 3 Beutel Tee, (Earl Grey-Tee), evtl. auch mehr
  • 1 Prise(n) Salz, (Jodsalz)
  • ½ Pck. Backpulver
  • n. B. Puderzucker, für die Glasur

Zubereitung Earl Grey-Zitronen-Sandkuchen

Ofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen.
Die Milch aufkochen und darin die Teebeutel ziehen lassen – wer es intensiver haben möchte, kann auch mehr als 3 nehmen. Die Zitrone gut abspülen, trocken tupfen, den Saft auspressen und die Schale fein abreiben. Die Butter oder Margarine mit dem Zucker glatt verrühren, dann die Eier, die Zitronenschale und die Hälfte vom Saft vorsichtig unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver und der Prise Salz mischen und abwechselnd mit dem Tee-Milch-Mix unter die Buttermasse rühren, bis alles schön glatt ist. Den Teig in eine relativ lange, eingefettete und mit Mehl bestäubte Kastenform geben und ca. 30-40 Minuten backen (Stäbchenprobe).

In der Zwischenzeit den restlichen Zitronensaft mit soviel Puderzucker vermischen, bis eine dickflüssige Glasur entsteht. Den fertigen Kuchen abkühlen lassen und mit der Glasur überziehen.

Es ist eigentlich von der Konsistenz her ein Sandkuchen, aber er bleibt überraschend lange saftig und trocknet gar nicht aus – nachdem ich ihn angeschnitten habe, hat er noch eine Woche gehalten.

Quelle Earl Grey-Zitronen-Sandkuchen : https://www.chefkoch.de

SIE KÖNNEN AUCH MÖGEN

Hinterlasse einen Kommentar