Home einfache rezepte BOUILLABAISSE – FRANZÖSISCHE FISCHSUPPE

BOUILLABAISSE – FRANZÖSISCHE FISCHSUPPE

by sofia
BOUILLABAISSE - FRANZÖSISCHE FISCHSUPPE

Zutaten für 6 Portionen : FRANZÖSISCHE FISCHSUPPE

  • 800 g verschiedene Fischfilets
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pa Safranfäden
  • 1 Stk Lorbeerblatt
  • 1 Stk Thymianzweig
  • 800 ml Fischfond
  • 0.125 l Weißwein oder Wermut
  • 4 EL Olivenöl
  • 3 Stk Knoblauchzehen
  • 1 Stk Fenchelknolle
  • 1 Stg Lauch
  • 1 Stk mehligkochende Kartoffel
  • 2 Stk Tomaten
  • 2 Stk mittlere Zwiebeln
  • 8 Stk Riesengarnelen, küchenfertig
  • 400 g Meeresfrüchte
  • 1 Prise Pfeffer, frisch gemahlen
  • Zutaten für die Rouille
  • 2 Stk Pfefferschoten
  • 2 EL Fischfond oder Brouillabaissebrühe
  • 200 ml Olivenöl
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Salz
  • 1 Msp Safran
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1 Stk Eigelb
  • 2 Stk Knoblauchzehen
  • 1 Stg Baguette

Zubereitung FRANZÖSISCHE FISCHSUPPE

  1. Zwiebel, Kartoffel, Lauchstange, Fenchelknolle und Knoblauch putzen und klein schneiden. Die Tomaten mit heißem Wasser übergießen, kurz warten, dann schälen und auch kleinschneiden.
  2. Die gesäuberten Fischfilets in Stücke schneiden und salzen.
  3. Das klein geschnittene Gemüse im Olivenöl andünsten, bis es weich wird. Mit Wein ablöschen, Kräuter und Gewürze dazugeben und mit warmem Fischfond aufgießen.
  4. Die Fischfilets und die Meeresfrüchte in die Suppe geben, aufkochen lassen und bei schwacher Hitze 10 Minuten köcheln lassen. In den letzten fünf Minuten die Garnelen hinzufügen und fertig Kochen.

  1. Die Pfefferschoten entkernen und fein hacken. Die Knoblauchzehen abziehen und zerdrücken. Beide Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Tomatenmark, Eigelb, Salz, Pfeffer und Safran verrühren.
  2. Olivenöl und Fischfond nach und nach langsam hineinfließen lassen und dabei ständig umrühren, bis die Masse eine mayonnaiseähnliche Konsistenz erreicht.
  3. Das Baguette in Scheiben schneiden und im Backofen kurz backen. Die knusprigen Scheiben werden mit der Sauce bestrichen und mit der Suppe serviert.

Quelle : https://gutekueche.at

Foto : gutekueche.at

SIE KÖNNEN AUCH MÖGEN

Hinterlasse einen Kommentar